ÜBER UNS

HERZLICH WILLKOMMEN BEI PROMATIX

FOKUS

Unser Fokus richtet sich ausschließlich darauf, unsere Kunden erfolgreicher und wettbewerbsfähiger zu machen.
Entlang der Wertschöpfungskette bieten wir Lösungen, die darauf ausgerichtet sind, versteckte Produktivitätspotentiale
zu ermitteln und nutzbringend auszuschöpfen.
Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass solche Potentiale in jeder Produktion vorhanden sind.
Aus unterschiedlichen Gründen werden sie häufig nicht erkannt und daher auch nicht ausgeschöpft.

LÖSUNGEN

Unsere Lösungen gestalten den Wertschöpfungsprozess transparent, nehmen die Anregungen
der Mitarbeiter ernst und führen unmittelbar zum geplanten Erfolg.
Mit unserem praxisorientierten Denken und Handeln begleiten wir Sie bei Ihrem Projekt von Anfang an,
sei es durch unsere bewährte Projektdokumentation oder durch das Coaching Ihrer Mitarbeiter.

NUTZEN

Unsere Lösungen orientieren sich an Ihrem Nutzen!
Die zentrale Komponente unseres Systems ist das Verständnis für
Ihre Produktionsprozesse und Geschäftsabläufe.
Das richtige Augenmaß für Aufwand und Ertrag garantiert Ihnen Lösungen, die Sie begeistern werden.

REFERENZEN

referenzen01

ZITATE

Die Monitoring-Lösungen der Hersteller von Linienequipment greifen meist zu kurz.
Sie decken nur Ausschnitte der Linie ab und messen dabei nur die Stillstandszeiten,
erfassen aber nicht die Gründe für die Störungen.
Udo Speck, Geschäftsführer Kolb Elektronik GmbH

 

Durch den Einsatz des Linealyzers ist die Produktivität insgesamt
– je nach Bereich – um 8 bis 20 % gestiegen!
Georgios Sarantudis, Leiter Produktion, Würth Elektronik Niedernhall

 

Es stellte sich schnell heraus, dass das System meine Frage nach der Machbarkelt
einer 20% Produktivitätssteigerung schnell beantworten kann.
Die Investition in das System hatte sich nach einem halben Jahr amortisiert!
Herbert Ginzinger, Geschäftsführer Ginzinger electronic systems GmbH

 

Erstaunlich waren für mich die ersten Ergebnisse insofern, als dass ich ganz andere
Maschinen in Verdacht hatte, die Produktion auszubremsen, als mir der Linealyzer
aufzeigte.
Philipp Spieß, Leiter Produktion, Kirron GmbH Korntal